29 | 03 | 2017

Mountainbike Orientierungsfahren - MBO

Mountainbike Orientierungsfahren - MBO
MBO ist eine Radsportdisziplin im BDR, bei der man nicht nur die Geschwindigkeit selbst bestimmt,sondern auch Richtung und Strategie. Ziel ist es, mit Hilfe einer Karte in kürzester Zeit eine bestimmte Anzahl von Posten im Gelände anzufahren.

Da bei Orientierungsrennen die Sportler nicht auf einem abgesperrten Kurs fahren, muss es natürlich einige Regeln geben, um einen sicheren und fairen Wettkampf gewährleisten zu können. Hier sind alle Regeln übersichtlich dargestellt:

Allgemeine Regeln

  1. Rechts fahren – bei Wettkämpfen ist mit Gegenverkehr zu rechnen.
  2. Beim Passieren von Fußgängergruppen und Reitern das Tempo mindern.
  3. Es besteht Helmpflicht.
  4. Die Straßenverkehrsordnung ist einzuhalten.
  5. Das Fahrrad muss sich technisch in einem guten Zustand befinden.
  6. Langsamere Fahrer sollten schnelleren Fahrern Gelegenheit zum Überholen geben.
  7. Wegegebot beachten – Es sind nur Wege zu befahren, die in der Karte verzeichnet sind. Ausnahmen können nur vom Veranstalter zugelassen werden.
  8. E-Bikes sind für eine Wertung nicht zugelassen, außer der Veranstalter führt eine gesonderte Wertung durch.
  9. Orientierungshilfsmittel: Nur die ausgegebene Wettkampfkarte und ein Kompass sind zulässige Hilfsmittel
  10. Alle Fahrer haben sich rechtzeitig vor der Startzeit am Start einzufinden.
  11. Fahrer, die im Wettkampf aufgeben, müssen sich umgehend im Ziel melden.
  12. Zur eigenen Sicherheit sollt man ein Handy mit sich führen.
  13. Als gesperrt gekennzeichnete Gebiete oder Wege dürfen nicht befahren werden.

Einzel-Wettkämpfe

  1. Andere Fahrer dürfen nicht körperlich (durch schieben, ziehen usw.) unterstützt werden.
  2. Es ist nicht gestattet sich mit anderen Fahrern zum Zweck des gegenseitigen Vorteils zusammenzuschließen.
  3. Der SI-Chip ist am Rad zu befestigen.
  4. Alle Kontrollposten müssen mit dem Rad angefahren werden.
  5. Die Vorstartzeiten sind einzuhalten (siehe Wettkampfablauf)
  6. Den Anweisungen der Wettkampfausrichter ist Folge zu leisten.

Team-Wettkämpfe

  1. Erste Hilfe-Set und Handy sind mitzuführen.
  2. Das Team muss in Rufweite bleiben.
  3. Ziehen, Schieben usw. des Teampartners ist erlaubt.
  4. Ist ein anderes Team verletzt oder befindet sich in Gefahr ist sofort Hilfe zu leisten.
  5. Den Anweisungen der Organisatoren ist Folge zu leisten.
  6. Werden Lochzangen verwendet, sind die Posten in die entsprechende Nummer des Kontrollpostens auf der Startkarte zu lochen.
Bei schwer zu erreichenden Kontrollposten darf das Rad am Wegrand zurück gelassen werden

Was braucht man ?

  •       Eine Veranstalltung

es existiert in Deutschland eine etablierte MBO-Szene,die seit Jahren regionale und nationale Wettkämpfe organisiert. Auch 2003 werden wieder sieben Bundesranglistenläufe stattfinden, bei denen der Einstieg ins MBO über die "offene Klasse" möglich ist.

  •       Karte

MBO Wettkämpfe werden mit Spezialkarten ausgetragen. Sie sind leicht zu lesen und werden vom Veranstalter ausgegeben.

  •       Mountainbike

Ein Mountainbike ist erforderlich. Bei allen MBO-Veranstaltungen besteht Helmpflicht.

Verwandte Beiträge
Interne Suchmaschine
Aktuelles
Wer ist online

Aktuell sind 620 Gäste und keine Mitglieder online

Login Form

LOGO-KSG-RGBx160x60.jpg