22 | 07 | 2017

News

26.02.2017
Präsident Haupka tritt nach 24 Jahren nicht mehr an

fotokph12Bereits zur Mitgliederversammlung 2013 in Barsinghausen kündigte der Präsident des Radsportverband Niedersachsen, Klaus Peter Haupka an, zur Mitgliederversammlung 2017 nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Präsident zur Verfügung zu stehen. Daran hat sich nichts geändert. Haupka wurde damals, zur Mitgliederversammlung 1993 in Uelzen als Nachfolger von Heinz Ewert zum Präsidenten gewählt. Vorher war Haupka bereits drei Jahre Vizepräsident und Stellvertreter von Präsident Ewert.

Nachdem der designierte Nachfolger von Klaus Peter Haupka, der stellvertretende Präsident Thomas Klein, überraschend im August 2016 sein Amt niedergelegt hatte und auch nicht mehr für persönliche Kontakte zur Verfügung stand, war die Nachfolge von Haupka offen. Nach vielen Gesprächen im Präsidium erklärte sich der Vizepräsident Hallenradsport, Edwin Zech, bereit zur Wahl des Präsidenten zur Verfügung zu stehen. Sollte Edwin Zech zum Präsidenten gewählt werden, ist die Position des Vizepräsidenten Hallenradsport neu zu besetzen. Bisher liegen keine Bewerbungen vor.

Auch die Position des stellvertretenden Präsidenten ist am 4. März in Vechta neu zu besetzen, nachdem der Verbandsrat dem Vorschlag des Präsidenten Haupka auf Satzungsänderung in diesem Punkt, Abschaffung der Position „Stellvertretender Präsident“ nicht gefolgt war. Allerdings gibt es für diese Funktion eine Bewerbung von Lutz Göbert, der sich im Verbandsrat für diese Position selbst ins Gespräch gebracht hatte. Ob die Versammlung allerdings die Führung des Verbandes, also Präsident und stellvertretender Präsident, allein von Führungspersonen aus dem Hallenradsport besetzt haben will, wird mit Spannung erwartet.

Weiterhin steht die Wahl des Vizepräsidenten Wirtschaft, Finanzen und Marketing an, sowie die Nachwahl einiger Koordinatoren und Revisoren.

Bereits am Vormittag hat der Hauptausschuss über die Neubesetzung des Vorsitzenden des Verbandssport- und Schiedsgerichtes zu entscheiden, nachdem der bisherige Vorsitzende, Herr Dr. Dieckmann, nicht mehr zur Verfügung steht. Für die Funktion des Vorsitzenden des VSSG stellt sich der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Herr Rechtsanwalt Schniete zur Verfügung. Auch für die Position des stellvertretenden Vorsitzenden des VSSG wird Präsident Haupka dem Hauptausschuss einen Bewerber zur Berufung nennen können.

In Folge scheidet Haupka auch im BDR Präsidium als Sprecher der Landesverbände zur Bundeshauptversammlung am 1. April 2017 in Regensburg aus. Als neuer Sprecher der Landesverbände wird die Wahl des Präsidenten des LV Rheinland-Pfalz, Udo Rudolf, erwartet.

Infos zur Mitgliederversammlung


Verwandte Beiträge
Interne Suchmaschine
Aktuelles
Wer ist online

Aktuell sind 297 Gäste und keine Mitglieder online

Interne Bereiche
Login Form

startseite.jpg
KSG Anzeige Sport A4 150508x160
 
Renndienstwagen 2014 2x160
 
BioRacer
 
Stadler 2016 2x160
 
Contix160
 
LOGO-KSG-RGBx160x60
 
 anzeige holste
 
 logo sportstadt bad salzdetfurth
 
clip image002
 
FZO Oldenburgx160
 
KSG Hannoverx160
 
 DRA 01x160