19 | 10 | 2017

News

13.06.2017
Madison und BMX Freestyle im Olympia-Programm 2020

logo uci small 159Bei den Olympischen Spielen 2020 kehrt eine Radsport-Disziplin ins Programm zurück und eine kommt neu hinzu. Wieder aufgenommen wurde das Zweiermannschaftsfahren auf der Bahn, erstmals wird es auch für die Frauen olympische Disziplin sein. Neu ist BMX Freestyle Park. Obwohl es eine der ältesten Bahnradsport-Disziplinen überhaupt ist, wurde das Zweiermannschaftsfahren erst 2000 in das olympische Programm aufgenommen, allerdings nach drei Spielen wieder gestrichen, da der Bahnradsport einige Wettbewerbe abgeben musste. Zuletzt wurden Olympiamedaillen im Zweiermannschaftsfahren also 2008 in Peking vergeben. Damals gewannen die Argentinier Juan Curuchet/Walter Pérez vor Joan Llaneras/Toni Tauler (Spanien) und Michail Ignatjew/Alexei Markow (Russland). Das deutsche Duo Roger Kluge/Olag Pollack belegte den fünften Rang.

Neu in Tokio wird sein, dass der Wettbewerb dort auch erstmals bei den Frauen ausgetragen wird. Über 100 Jahre war das Madison eine rein männliche Domäne, 2016 wurde die Disziplin für Frauen erstmals auch bei Bahn-Europameisterschaften ausgetragen und 2017 auch ins WM-Programm aufgenommen.

BMX Freestyle Park erstmals olympisch
Die Fun-Sportart BMX Freestyle Park ist noch eine recht junge organisierte Disziplin, erst seit 2016 wird von der UCI ein Weltcup ausgetragen. Gefahren wird auf einer eingegrenzten Fläche, auf der Rampen, Sprünge und andere Hindernisse aufgebaut sind. Die Reihenfolge, in der Hindernisse benutzt werden, ist nicht festgelegt. Die Teilnehmer werden über die im Laufe des Kurses durchgeführten Tricks bewertet, wobei die Punkte auf Grundlage von Schwierigkeiten, Originalität, Stil und Ausführung vergeben werden.

Weniger Startplätze für die Männer im MTB und Straßenrennen
In der Pressemeldung der UCI wird auch auf die Angleichung der Teilnehmerzahlen im Mountainbike und BMX bekanntgegeben. Zur Förderung des Frauenradsports wird die Zahl der Teilnehmerinnen im olympischen Cross-Country-Sport denen der Herren angeglichen. Damen und Herren werden jeweils 38 Startplätze haben, wie die UCI in einem Schreiben an die nationalen Verbände mitgeteilt hat. Das macht vier MTB-Startplätze weniger als bisher.

Laut olympic.org wurden diese vier zu BMX Freestyle transferiert. Das Straßenrennen der Herren musste sogar 14 Sportler an die Freestyler abgeben. Dass die MTB-Herren zwölf Startplätze verlieren, das könnte den Kampf um das Dabei-Sein im Zeichen der fünf Ringe noch schärfer machen als er ohnehin schon ist.

Interne Suchmaschine
Aktuelles
Wer ist online

Aktuell sind 189 Gäste und keine Mitglieder online

Interne Bereiche
Login Form

Bundesligamannschaft_junioren_2014-160.jpg
KSG Anzeige Sport A4 150508x160
 
Renndienstwagen 2014 2x160
 
 
 
Stadler 2016 2x160
 
Contix160
 
LOGO-KSG-RGBx160x60
 
 
 
 
 
 
 
 
KSG Hannoverx160
 
 DRA 01x160